Bund Deutscher
Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V. – BDS –
Bezirksvereinigung Flensburg

Die Verfahrenskosten

Die antragstellende Partei zahlt zu Beginn eines normalen Verfahrens einen Kostenvorschuss von 75,- €.

Die Kosten eines abgelaufenen Schiedsverfahrens sind in der Schiedsordnung geregelt. Sie bestehen zum größten Teil aus festgelegten Gebühren und nachweisbaren Auslagen der Schiedsperson wie Ausdrucke, Zustellkosten, Fahrt- und Telefonkosten.

Die Gesamtkosten liegen bei normalen Abläufen in der Regel bei ca. 55,- €, je nach Komplexität des Schiedsfalles kann aber eine höhere Gebühr (bis zu 110,- €) anfallen.

Im Zuge des Schiedsverfahrens können die Kosten des Verfahrens zwischen den Parteien aufgeteilt werden. Es erfolgt auf jeden Fall eine dezidierte Abrechnung aller Kosten sowie Rückerstattung von zuviel gezahltem Vorschuss!

Eine Übernahme der Schiedskosten durch die Rechtschutzversicherung muß in jedem Fall von der antragstellenden Seite geprüft werden!